Ablauf und Regeln beim Budenzauber Krefeld

Vorrunde

Jede Mannschaft spielt in der Vorrunde einmal gegen die beiden Gruppengegner, demnach finden in der Vorrunde sechs Spiele statt.

Für die Platzierung der Mannschaften in den Vorrundentabellen sind folgende Kriterien ausschlaggebend:

  • Punkte
  • Tordifferenz
  • Erzielte Tore
  • Direkter Vergleich

Sind zwei oder alle drei Mannschaften in einer Gruppe anhand der Kriterien nicht zu unterscheiden, folgt direkt ein Neunmeterschießen.

K.O. – Runde

Halbfinale: Die ersten zwei Mannschaften aus den beiden Gruppen spielen überkreuz im Halbfinale gegeneinander. Endet ein Halbfinale unentschieden, folgt direkt ein Neunmeterschießen

Spiel um Platz 3: Die beiden Verlierer der Halbfinalspiele treten im Spiel um Platz 3 gegeneinander an und ermitteln so den dritten Platz.

Finale: Die beiden Sieger der Halbfinalspiele treffen im Finale aufeinander. Endet das Finale unentschieden, folgt direkt ein Neunmeterschießen.

Alle Spiele dauern zweimal 10 Minuten. Das Finale und das Spiel um Platz 3 dauern zweimal 12 Minuten. Neunmeterschießen werden mit je drei Schützen ausgeführt.

Die Regeln:

  • Vier Feldspieler und ein Torwart dürfen sich auf dem Feld befinden.
  • Während eines Spiels darf beliebig oft ausgewechselt werden.
  • Ein Spiel dauert 2 x 10 Minuten. Im Spiel um Platz 3 und im Finale werden 2 x 12 Minuten gespielt.
  • Die Turnierleitung hat das Recht Spielzeiten zu verkürzen, muss dies aber vor dem Spiel durchsagen.
  • Bei Punktgleichheit innerhalb einer Gruppe entscheidet:

1) die Tordifferenz

2) die Anzahl der erzielten Tore

3) der direkte Vergleich

4) ein 9-Meter-Schießen

  • Ab dem Halbfinale entscheidet bei unentschiedenem Spielausgang das Neunmeterschiessen.
  • Wird der Ball von einem Spieler an die Hallendecke geschossen, gibt es Freistoß für die gegnerische Mannschaft.
  • Alle Freistöße sind indirekt auszuführen.
  • Die Abseitsregel ist aufgehoben.
  • Nach einem Seitenaus wird der Ball eingerollt.
  • Aus der eigenen Spielhälfte darf ein Tor erzielt werden; dies gilt nicht für den Torwart, wenn er den Ball nach Toraus wieder ins Spiel bringt.
  • Der Torwart darf den Torraum nicht verlassen, es sei denn zur Abwehr eines Balles.
  • Torwartabwürfe über die Mittellinie hinaus sind nicht erlaubt.
  • Bei einem absichtlichen Rückpass mit dem Fuß darf der Torhüter den Ball nicht mit der Hand berühren.
  • Beim Anstoß und bei Freistößen muss der Gegner fünf Meter Abstand halten.
  • Der Schiedsrichter kann jederzeit einen Spieler einmal während eines Spieles für die Dauer von zwei Minuten des Spielfeldes verweisen. Die Zeitstrafe kann sowohl ohne vorausgegangene als auch nach erfolgter Verwarnung ausgesprochen werden.
  • Erhält ein Spieler die Gelbe Karte kann ihm zusätzlich eine zweiminütige Zeitstrafe erteilt werden.
  • Nach einer Roten Karte scheidet der Spieler aus dem laufenden Spiel aus und die Mannschaft erhält eine zweiminütige Zeitstrafe.
  • Zweiminütige Zeitstrafen enden sobald der Gegner ein Tor erzielt hat, spätestens nach Ablauf von zwei Minuten. Endet die Zeitstrafe kann die Mannschaft durch einen beliebigen Spieler ergänzt werden.
  • Die Turnierleitung hat das Recht, die Ansetzung der beiden Halbfinalspiele zu tauschen.
  • Über den besten Spieler und besten Torwarts des Turnieres entscheiden die Teams.